Bojutsu e.V. Bochum

Verein für Budosport

Trainingsablauf Jiu-Jitsu

Zunächst erfolgt das gegenseitige Angrüßen durch Abknien in den Kniesitz (Zeisa). Nach einer kurzen Meditationsfase verbeugen sich Schüler und Sensi zueinander. Die Schüler wollen damit zum Ausdruck bringen, " Danke, daß Du uns etwas lehrst". Der Sensi (Trainer) erwidert ,"Danke, daß Ihr von mir lernen möchtet". Angrüßen

Das Aufwärmen erfolgt gemeinsam und ist immer auf den Trainingsablauf ausgerichtet.
Inhalte können sein: Funktionsgymnastik , Dehnung, Kraft und Ausdauer.

Nach dem Aufwärmen erfolgt die Fallschule, die eine wichtige Grundlage für die Selbstverteidigung ist.
FallschuleRollen, Fallen, Sturz und der freie Fall werden ausreichend geübt.
Je nach Trainingsablauf erfolgt die Grundschule:

die Karate Übungen beinhalten Stand, Bewegung, Blocktechnik, Schläge und Tritte.

Die Judo Übungen umfassen Hebel, Festlegegriffe, Würger und Würfe.

Der Hauptteil enthält Elemente der Selbstverteidigung, in der die vorab erlernten einzelnen Grundtechniken zu einer Einheit aus Körper und Geist zusammengeführt werden, um verschiedene Angriffe wie z.B. Schläge, Tritte, Umklammerungen, Würger und Festhalten abzuwehren. Für Fortgeschrittene werden auch Waffenabwehren gegen Messer, Stock, Kette und Pistole unterrichtet.

Wurf

Am Ende des Trainings erfolgt dann das gemeinsame Abgrüßen aus dem Zeisa.

Kampfsport, Selbstverteidigung und Volleyball in Bochum-Harpen.